• Private Krankenversicherungen, Beihilfe

Mein Honorar orientiert sich an der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte und Psychotherapeuten (GOÄ). Privatkassen erstatten im Normalfall die Therapiekosten. Weil Privatkassen ihren Versicherungsnehmern individuell gestaltete Versicherungsbeträge anbieten, können sie jedoch auch in ihren Leistungsangeboten variieren. Um keine böse Überraschung zu erleben, sollten Sie vor Aufnahme einer Psychotherapie bei Ihrer Versicherung Art und Umfang der Kostenübernahme abklären. Ich bin Ihnen hierbei gerne behilflich.

  • Selbstzahler

Als Selbstzahler sind Sie frei von bürokratischen Antragstellungen, Leistungseinschränkungen durch Ihre Krankenversicherung oder von  Konsultationsgründen. Neben Psychotherapie können Sie in meiner Praxis  Beratung, Coaching und Paartherapie oder kurzfristige professionelle Unterstützung in einer akuten Krisensituation erhalten. Nach meiner Erfahrung sind bei einem überschaubaren Problemfeld und zeitlicher Dauer immer mehr Klienten bereit, die Kosten dafür selbst zu übernehmen. Die Höhe der Vergütung folgt der Gebührenordnung für Ärzte und Psychotherapeuten. Hier erfahren Sie mehr über meine Preise.

  • Gesetzliche Krankenversicherung

Generell tragen gesetzliche Krankenversicherungen die ersten 5 Sitzungen,  wenn der Psychotherapeut über eine sog. Kassenzulassung verfügt. Die  ersten 5 Sitzungen dienen dem Kennenlernen und der Diagnostik. Wenn eine Störung von krankheitswert festgestellt wird und Patient und Therapeut sich eine gute Zusammenarbeit vorstellen können, stellen beide einen Therapieantrag. Manchmal wird ein anonymisiertes Gutachten vom Therapeuten erfordert, der von der Krankenversicherung an einen  Sachverständigen weitergeleitet wird. Wenn dem Sachverständigen Diagnose, Therapiekonzept und Prognose stimmig bzw. günstig erscheinen, wird er eine Therapie befürworten und die Versicherung die damit verbundenen Kosten übernehmen.

Ich verfüge über eine halbe Kassenzulassung und kann im begrenzten Umfang auch mit gesetzlichen Versicherungen abrechnen. Meistens ist mein Zeitkontingent für gesetzlich Versicherte jedoch leider ausgeschöpft.

Bei der Suche nach Psychotherapeuten mit freien Therapieplätzen ist Ihnen die Hotline der Koordinationsstelle für Psychotherapie der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns behilflich. In einem persönlichen Gespräch können Ihnen dort auch Therapeuten mit einer gewünschten Spezialisierung genannt werden. Mehr Informationen zur Versorgungssituation finden Sie unter Hintergrundinfos.

Coaching und Paarberatung/-therapie sind nicht im Leistungskatalog von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen enthalten. Die Kosten dafür sind daher als Eigenleistung zu zahlen. Meine Honorarhöhe habe ich an die GOÄ angelehnt:

  • bis 50 Minuten: 153,00 €    (Steigerungsfaktor 3,5)
  • bis 70 Minuten: 196,74 €    (Steigerungsfaktor 4,5)
  • bis 100 Minuten: 240,46 €  (Steigerungsfaktor 5,5)
  • bis 120 Minuten: 284,18 €  (Steigerungsfaktor 6,5)
  • Aufschlag für Leistungen an Samstagen: 19,82 €

 

Es fällt gemäß § 19 UStG keine Mehrwertsteuer an. Aufwendungen fürs Coaching sind steuerlich absetzbar.