Psychische Störungen sind keine Seltenheit:

Nach einer Studie der WHO** läuft jeder zweite EU-Bürger Gefahr, im Laufe seines Lebens psychisch zu erkranken. Etwa 40% der Leidtragenden sind chronisch krank, d.h. über Jahre hinweg betroffen. Die Studie zeigt auch, dass bestimmte Erkrankungen wie z.B. Depressionen zugenommen haben.

Psychische Störungen können sich vielfältig äußern, z.B. in Niedergeschlagenheit, Angstzuständen, psychosomatischen Beschwerden, Schlafstörungen, Zwängen, sexuellen Problemen, etc. Sie können infolge einer körperlichen Erkrankung oder einer anderen besonderen Belastung entstehen: Die vielfältigen Anforderungen übersteigen eigene Bewältigungsmöglichkeiten und Belastungsgrenzen.

Neben dem persönlichen Leid kommt es zu negativen Auswirkungen in verschiedenen Lebensbereichen (Ausbildung, Arbeit, Partnerschaft, Familienleben). Durch den zunehmenden Verlust von Selbstbestimmung und Bewegungsfreiräumen wird der eigene Lebenskreis immer enger und im Extremfall das eigene Leben als gescheitert und sinnlos empfunden.

Betroffene müssen jedoch ihre Erkrankung nicht als persönliches Unglück hinnehmen, denn es gibt inzwischen eine Vielzahl wirksamer Behandlungsmöglichkeiten. Durch die kognitive Verhaltenstherapie und störungsspezifische Behandlungsansätze können viele psychische Störungen in überschaubaren Zeiträumen bewältigt oder zumindest wesentlich gebessert werden.

Es zahlt sich in mehrer Hinsicht aus, sich professionelle Zeit für mehr Gesundheit & Lebensqualität zu nehmen!

 *Leitsatz der EU-Gesundheitsministerien
**ECNP-Sonderbericht der WHO, 2005

Vertiefende Informationen gibt es hier in der PDF-Broschüre der Bundespsychotherapeutenkammer:

"10 Tatsachen zur Psychotherapie"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suchwörter: Depressionen, Burnout, Phobien, Panik, Angststörungen, Ängste, Zwänge, Anpassungsstörung, Belastungsstörung, Belastungsreaktion, Trauma, PTSD, Mobbing, Trauer, Psychosomatik, Schlafstörungen, Alpträume, Paartherapie, Sexualtherapie, Erektionsstörungen, Sexueller Missbrauch, unerfüllter Kinderwunsch, kognitive Verhaltenstherapie, Schematherapie, emotionsfokussierte Psychotherapie, interpersonelle Psychotherapie, Stressbewältigung durch Achtsamkeit, Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR), Awareness, Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg, Sema Cifter